Wolfgang Fritz
Sonnenstr. 21
85445 Oberding

Tel.: 08122/909337
Mobil: 0171/2171786
kwolfgangfritz@googlemail.com
Wolfgang Fritz Holzbildhauer

KUNST

Ein zentraler Begriff meiner Kunst ist Ambivalenz: In meinen Arbeiten sind verschiedene, oft gegeneinander wirkende Kräfte verpackt und ich versuche, eine Balance zu finden.

Ein solches Gegensatzpaar ist zum Beispiel Stabilität und Fragilität; eine optisch und statisch vermeintlich in sich ruhende Skulptur zeigt gleichzeitig ein hohes Maß an Zerbrechlichkeit.

Diese Spannung in dreidimensionalen Objekten aus Holz auszudrücken – darum geht es.
In der Suche nach Rhythmus, Klang, Bewegung und Dynamik – in der Summe Lebendigkeit – zeigt sich bei meinen Arbeiten der Einfluss von Musik. 

Kunst ist für mich eine nonverbale Sprache, die einerseits in Gestalt einer Skulptur eine geschlossene, klare Form präsentiert und andererseits offene und unendliche Möglichkeiten der Interpretation durch die BetrachterInnen bietet, je nach deren Individualität und Seelenlage. 

WERKE

Die Kunstwerke entstehen in einem Dialogprozess:  Auf der einen Seite ist das Material Holz, dessen Kraft und Form Respekt gebührt; auf der anderen Seite steht das ursprünglich Intendierte, Gewollte. Beides zusammen mündet in fertige Werke mit einer einmaligen, lebendigen Form und sinnlichen Gestalt. Wichtigster Begleiter im Dialogprozess ist die Intuition.

Musikalisches Skizzentagebuch

Musikalisches Skizzentagebuch

Skulpturen

Skulpturen

Konzepte

Konzepte

AKTUELLES

Inspiration Erlöserkirche

Wings – Transzendenz

In dieser großen Einzelausstellung in der Ev. Erlöserkirche Erding/Klettham präsentiere ich meine neuesten Arbeiten. Die Erlöserkirche steht seit 2001 unter Denkmalschutz und erhielt im Jahr 2018 den Titel eines „Denkmals von nationaler Bedeutung.“ Anfang Mai 2019 wurden im Museum Erding die Bilder der Fotografin Sigrid Neubert gezeigt, die sie von der Erlöserkirche Erding im Modell, in der Bauphase und nach deren Fertigstellung aufgenommen hatte. Die Aufnahmen aus den verschiedensten Perspektiven haben mich zu dieser Ausstellung veranlasst. Inspiriert von den vielfach geschwungenen, nach oben strebenden Holz-Leimbindern der Erlöserkirche schuf ich im Rahmen meiner Serie „Wings“ neue Kunstobjekte.
Sie nehmen die Dynamik, den Schwung und die Bewegung dieser einzigartigen Holzkonstruktion auf und weisen so selber den Weg zur Transzendenz. Verwendet wird neben Eichenholz auch das Holz einer Baumhasel, die bis vor einigen Jahren neben der Erlöserkirche stand und somit in anderer Gestalt zum früheren Standort zurückkehrt.